Zurück

Aktuelles Mit einem nagelneuen Auto in die Waschanlage fahren, ist das nicht gefährlich für den neuen Lack?

Sie können ganz beruhigt in eine Waschanlage fahren, Sie sollten es sogar ganz dringend tun, denn der Lack Ihres neuen Wagens ist noch vollkommen ungeschützt.

Der Lack ist bereits im Auslieferzustand vollkommen ausgehärtet, es besteht also keine Gefahr mehr, Ihr Neuwagen wurde bereits ein- oder mehrmals maschinengewaschen. Der Hersteller hat das Auto von Fertigungsspuren und Fingerabdrücken befreit und der Autohändler lässt gewöhnlich die Transportverschutzungen ebenfalls in einer Waschanlage entfernen.

Straßenschmutz, Insekten, Teer und Vogelkot befallen einen Neuwagen genauso stark wie ein älteres Modell, deshalb ist es Ratsam, dem neuen Lack, so schnell als möglich, eine Schutzschicht in Form einer Wachskonservierung zu verschaffen. Sie können hiezu die Angebote von Waschanlagen nutzen oder einen guten Hartwachs von Hand auftragen. Dafür schafft eine Autowäsche die Grundlage.

Sie sehen: es gibt keinen Grund einen Bogen um die Waschanlage zu machen. Regelmäßige Pflege wird Ihren Wagen lange im neuen Glanz erstrahlen lassen.

Streusalz = Rostfalle
Tips zur Winterwäsche
Die "vier Jahreszeiten"
Im Frühjahr
Im Sommer
Im Herbst
Im Winter
Fahrzeuge
Neuwagen
Gebrauchtwagen
Cabrio
Van
Wissenswertes
Mein Auto
Besser waschen
SB-Waschanlage
Lackschutz
Wasserverbrauch
Brauchwasseraufbereitung
Waschmaterial
Reinigungsmittel