Zurück

Aktuelles

Auch der Sommer hält einiges bereit um der Autohaut zuzusetzen. Insekten, Vogelkot, Harz- und Wachsabsonderungen von Bäumen in Verbindung mit UV-Einstrahlung und Wasser können sie tiefe Spuren im Lack hinterlassen. Vogelkot und Insektenreste sollten sofort in einer Waschanlage entfernt werden, da diese Sekrete absondern die den Lack anlösen können. Vogelkot muss immer mit viel Wasser abgespült werden, da sehr oft Sand darin enthalten ist, der beim Abwischen hässliche Spuren hinterlassen kann. Insekten sollte man mit handelsüblichen Insektenentfernern, nach Gebrauchsanweisung, vorlösen und dann ebenso mit viel Wasser abspülen. Dabei sollte man beachten keine Reinigerreste auf dem Lack zu hinterlassen, da diese eingetrocknet dauerhafte Flecke bilden können.

Um den Angriffen auf den Lack vorzubeugen sollte Ihr Fahrzeug in regelmäßigen Abständen gewachst werden. Ob Sie dabei selbst mit Hartwachs Hand anlegen, oder die Angebote der Waschstrassen nutzen ist Einerlei, man sollte nur beachten, dass die Schutzwirkung des Wachses im Sommer, durch hohe Temperaturunterschiede, nicht so lange anhält wie z.B. im Winter.

Übrigens: Nutzen Sie Regentage für die Reinigung Ihres Fahrzeuges. Hartnäckige Verschmutzungen sind dann bereits vorgeweicht und können leichter gereinigt werden.

Streusalz = Rostfalle
Tips zur Winterwäsche
Die "vier Jahreszeiten"
Im Frühjahr
Im Sommer
Im Herbst
Im Winter
Fahrzeuge
Neuwagen
Gebrauchtwagen
Cabrio
Van
Wissenswertes
Mein Auto
Besser waschen
SB-Waschanlage
Lackschutz
Wasserverbrauch
Brauchwasseraufbereitung
Waschmaterial
Reinigungsmittel